Langsame Rückkehr zum Vereinssport

Text: Michaela Pirl; Fotos: Dr. Margit Quilitz

Der TuS Wittenförden hatte Mitte März aufgrund der Corona Pandemie das Training in allen Sektionen eingestellt. Nun darf seit Mai wieder Sport im Freien stattfinden. Der Vorstand des TuS hat sich mit der Gemeinde abgestimmt und einige Übungsleiterinnen haben ihre Bereitschaft erklärt, Trainingsstunden im Freien anzubieten.

So können die Frauen der Gymnastikgruppen des Sportvereins dienstags 20 Uhr am Gemeindehaus und mittwochs 11 und 18 Uhr auf dem Sportplatz am Training teilnehmen. Sport treiben, aber auch das soziale Miteinander ist für unsere Mitglieder wichtig, deshalb wurde das Angebot bisher gut angenommen. Auch die Fußballfüchse mit Klaus Krasse haben ihr Training wieder aufgenommen.

Die Empfehlungen des Kreissportbundes zu den Hygienemaßnahmen werden dabei selbstverständlich berücksichtigt. Das Wir – Gefühl stärken, natürlich mit Abstand! Dazu stehen unsere Übungsleiter*innen – vielen Dank dafür!

Da die derzeitigen Empfehlungen für den Indoorsport kaum umsetzbar sind, wird bis zu den Sommerferien kein Sport des TuS Wittenförden in der Turnhalle stattfinden. Im August wird dann neu entschieden.

 

Posted in Sport.