Nachbarschaftliche Beziehungen

Text/Foto: Michaela Pirl

Anfang Februar hatten die Gemeindevertreter aus Wittenförden die Grambower Gemeindevertreter zu einem gemeinsamen Abend in die Kegelbahn eingeladen, um sich kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. Acht Mitglieder aus Grambow kamen mit ihrem Bürgermeister Sven Baltrusch der Einladung nach. Bei einem kleinen Imbiss stellten sich zuerst einmal alle gegenseitig vor und man kam schnell ins Gespräch. Besonders gefreut haben sich die Wittenfördener über ein Geschenk aus Grambow: eine historische Landkarte – Wittenförden um 1870. Passend dazu wurden Anekdoten von früher erzählt, einige sind z.B. in der Nachbargemeinde zur Schule gegangen. Es war ein gemütlicher Abend mit netten Gesprächen und Spaß beim gemeinsamen Kegeln. Beide Seiten sehen einer weiteren Zusammenarbeit auf Gemeindeebene sehr zuversichtlich entgegen. So sind bereits Projekte im kulturellen und im brandschutztechnischen Bereich ins Auge gefasst worden. Es wird sicher eine Wiederholung dieser nachbarschaftlichen Begegnung geben, da es von beiden Gemeinden als positiv gewertet wurde.

Posted in Gemeinde, Politik.