Fußballfüchse singen mit dem Weihnachtsmann „Oh Tannenbaum“

Nachdem die 21 „Neufußballer“ von TuS Wittenförden ihre ersten 17 gemeinsamen Trainingstage seit August mit viel Freude und Spaß absolviert haben, organisierten die 4 Trainer R.Schauland, H.Witt, N.Pommerenk und K.Krasse noch einmal einen lustigen und aufregenden Jahresabschluss in  der Schulsporthalle Wittenförden. Im Beisein der Eltern wurde ein kleines Weihnachtsturnier gespielt, bei dem alle 4 Mannschaften […]

DFB bei den Wittenfördener Fußballfüchsen zu Gast

Eine besondere Überraschung hatten die Trainer der Wittenfördener Fußballfüchse am vergangen Dienstag zur Trainingsstunde parat. Der große Deutsche Fußballbund war mit seinem DFB-Mobil zu Gast und hatte eine tolle Trainingseinheit im Gepäck. Der Trainer dieser sehr abwechslungsreichen Übungsstunde war Simeon Cunrady vom Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern. Er staunte nicht schlecht, wie die 17 Mädchen und Jungen zwischen […]

„Kramer Bauservice Fußball-Camp 2019“ in Wittenförden

Text und Foto: Klaus Krasse Das waren fünf spannende, interessante, aufschluss- und lehrreiche Fußballtage in der Sporthalle der Grundschule Wittenförden. Insgesamt nahmen in den Herbst-Ferien 16 Jungs und 4 Mädchen und 3 Trainer am Feriencamp des TuS Wittenförden teil. Mit der nagelneuen, himmelblauen kompletten „Fußball-Füchse-Kluft“ wurden die Kids schon bei der Begrüßung das erste Mal […]

Frühblüher für den Generationenspielpark

Unsere Grundschule „Dr. Otto Steinfatt“ nimmt am Programm „Umweltschule in Europa“ teil. Hierfür bitten die Kinder das ganze Dorf bis zum 20.09. um eine Spende von Frühblüherzwiebeln.  In einer gemeinsamen Aktion der Grundschule und der Gemeinde, soll so der Generationenspielpark schon im Frühling erblühen. In diesem Zusammenhang sollen auch Nistkästen und ein Insektenhotel angefertigt werden. […]

Die Wahl – neuer Bürgermeister und Gemeindevertretung

86,28 Prozent! Was war das für eine enorme Wahlbeteiligung am 26.05. in Wittenförden. Da brauchte es schon ein wenig Glück, nicht in der Schlange stehen zu müssen. Und wer dann doch warten musste, konnte sich schon einmal anschauen, was ihn gleich erwartete. Da fiel die Wahl des Bürgermeisters wohl am leichtesten, wenn man sich den […]